Über Berlinfische.org

Berlinfische.org ist ein reines Freizeit-Projekt, das nicht profitorientiert ist. Hier finden all die Themen einen Platz und ein Sprachrohr, welche von der “traditionellen” Presse unbeachtet bleiben, verschwiegen werden oder einfach als nicht relevant genug erachtet werden.

Die meisten Artikel auf Berlinfische.org entstehen spontan durch in Berlin Erlebtes, freudig Erwartetes, live Gesehenes oder auch schmerzlich Vermisstes. Der Themenfokus liegt dabei auf den Bereichen Konzerte, Festivals und kulturelle Events, Stadtnatur und Szene-News. Von Neu- und Wiedereröffnungen besonderer Lokale über Konzertberichte, Demo-Ankündigungen und saisonale Veranstaltungstipps bis hin zu Einblicken in verschiedene Berliner Untergrund-Szenen liest man auf Berlinfische.org das, was sonst nirgends steht, gespickt mit vielen interessanten Details. Dabei bleiben wir immer unserem Fische-Motto treu: Vielfältigkeit durch Einzigartigkeit. Denn wirklich lesenswert ist doch nur, was nicht schon auf zig anderen Seiten steht, was gut recherchiert und mit glaubwürdigen Quellen hinterlegt ist und einen echten Mehrwert im Internet-Nachrichten-Einheitsbrei bietet. Darum benennen wir unsere Quellen, wenn wir nicht selbst am Ort des Geschehens sein können, präzise und transparent am Ende eines jeden Artikels und nutzen für unsere Recherchen prinzipiell nur “News aus erster Hand”, sog. Erstquellen. Schließlich hat jeder schon mal selbst im Internet Informationen gefunden, die entweder veraltet, verdreht oder schlichtweg falsch waren. Auf Berlinfische.org versuchen wir genau das zu vermeiden: Hier kann jeder selbst anhand der Quellenangaben nachvollziehen, woher die Informationen im jeweiligen Artikel stammen, und sich bei der Originalquelle über deren Richtigkeit rückversichern.

Da Berlinfische.org ein rein privates Projekt ist und die Seitenbetreiberin es nur in ihrer Freizeit (neben einem ganz normalen Vollzeitjob) betreibt, erscheinen neue Artikel unregelmäßig und abhängig davon, was die Initiatorin gerade interessiert, wo sie sich herumtreibt, was sie dabei erlebt, bzw. ob und wie sie es der Welt mitteilen möchte. Die Themenauswahl ist somit rein subjektiv und folgt keinem Schema, das in irgendeiner Weise auf Erfolg oder “Quoten” abzielt. Berlinfische.org ist und bleibt ein individuelles Freizeitprojekt, das sich bewusst Nischenthemen widmet und auf Qualität statt Quantität setzt.